Familientherapie

Eine Familie ist ein komplexes System, das aus dem Gleichgewicht kommen kann oder in dem eine/r zum Symptomträger für unbewusste Konflikte anderer Beteiligter wird. Die Familie sollte ein gutes Nest sein, in dem sich alle in ihrer Individualität gesehen fühlen. Regeln und Grenzen ebenso wie Freiheiten sollten miteinander verhandelt werden.

Eine Familientherapie beginnt im Erstgespräch mit den erwachsenen Beteiligten. Es wird zu Beginn ein vorläufiger Arbeitsplan entwickelt, so dass die anderen Familienmitglieder je nach Bedarf und Wunsch mit zu gezogen werden können.

Familientherapie ist keine Kassenleistung. Deshalb wird zu Beginn ein Behandlungsumfang vereinbart, der im Verlauf an die Bedürfnisse und mit den Erfolgen modifiziert werden kann.

ZURÜCK